(Neue) Arbeitswelt

Berufseinstieg nach dem BWL-Studium: Intro (1)

Ja, ihr vermutet richtig: Noch eine neue Serie auf dem Bewerberblog. Und damit ihr nicht vollkommen durcheinander kommt, möchte ich mich erst einmal kurz vorstellen.

Ich, Sebastian (24), werde in Kürze meinen Master in BWL mit Schwerpunkt Decision & Risk abschließen und möchte euch in den nächsten Monaten an meinem Weg ins Berufsleben teilhaben lassen.

Zugegeben: Ich bin nicht der Einzige an meiner Uni, der BWL studiert. Mit Blick auf den Bewerbungserfolg kann das nun ein gutes oder auch ein schlechtes Zeichen sein. Das war mir allerdings bereits früh bewusst, sodass ich den Abschluss nie als hinreichend für eine berufliche Karriere angesehen habe.

Durch Noten im Einserbereich und Engagement auch neben dem Studium habe ich von Beginn an versucht, mich von denjenigen abzugrenzen, die während der Vorlesung Counter Strike spielten, das gesamte Wochenende im Wachkoma verbrachten und trotzdem immer mit Ach und Krach die Wiederholungsklausuren bestanden haben.

Ich interessiere mich wirklich für das, was ich studiere. Ich habe Spaß an ökonomischem Denken und habe das in Praktika, Werkstudentenjob und selbstständigen Beratertätigkeiten regelmäßig „zur vollsten Zufriedenheit“ unter Beweis gestellt. Das gilt es nun irgendwie den Damen (und Herren?) in den Personalabteilungen klar zu machen.

Da ich das Vergnügen hatte, während eines Praktikums im Investmentbereich mal mit zwei Personalern ein Büro zu teilen, durfte ich schon ein paar Dos und Don’ts sammeln:

  • An Mailbewerbungen keinesfalls zu große Fotos anhängen, die im Emailprogramm dann bildschirmfüllend angezeigt werden und jede Hautpore sichtbar machen.
  • Immer alles schön in ein einziges PDF packen.
  • Brav ans Handy gehen, wenn jemand anruft.
  • Selbst aber möglichst nicht mehr als dreimal pro Tag anrufen.

Mit diesem Insiderwissen kann nun eigentlich mit dem Berufseinstieg nichts mehr schiefgehen. Falls doch, so werdet ihr es in den nächsten Wochen an dieser Stelle erfahren.

Über den Autor

Gastautor

Um unsere Inhalte etwas abwechslungsreicher zu gestalten, lassen wir gern auch andere Autoren zu Wort kommen. Interesse? Einfach Mail mit Themenvorschlag an: presse@towerconsult.de.

1 Kommentar

  • Was den Berufseinstieg betrifft, sollten Absolventen nicht nur auf die Größe oder wohlklingende Unternehmensnamen achten, sondern v.a. auf herausfordernde, befriedigende Tätigkeitsfelder, Entscheidungsspielräume, Verantwortungsübernahme und hohe Lernkurven. Dafür sind mittelständische Unternehmen oftmals besser geeignet als große Unternehmen und Konzerne.

Hinterlassen Sie einen Kommentar