IT & Technik

E-Commerce Studiengang an der FH Jena II – diesmal für Studenten

Haben wir bei der ersten Berichterstattung über den neuen Studiengang E-Commerce an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena eher nach dem idealen Prof. gesucht – hier nun die versprochenen Informationen für potentielle Studenten.

Vorgeschichte

Bereits im Jahr 2000 wurde von einigen der heutigen Akteure ein ähnlicher Studiengang an der FH Jena initiiert und über eine Stiftung finanziert. Der Name war „Internet Business Engineering“. Spezielle Kennzeichen damals:  Aufnahmeprüfung, 40 % Praxisanteil, absolute Internetfokussierung, lebensnahes Curriculum und erster E-Commerce Studiengang Deutschlands.

Resultate: damals zu modern für die Akkreditierungskommission und die deutsche Hochschullandschaft. Drei Jahrgänge wurden immatrikuliert und auch ohne Akkreditierung fertig ausgebildet. Danach wurde der Studiengang eingestellt und die Kompetenzen im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen integriert. Die drei Jahrgänge an Absolventen haben alle auch ohne Akkreditierung einen Job bekomme. Sie arbeiten in Sydney, London, Zürich und natürlich in Jena. Ein signifikanter Prozentsatz der Absolventen hat eigene Unternehmen gegründet. Einige sind wiederum Stifter für den neuen Studiengang. Es kann also nicht alles falsch gewesen sein.

Finanzierung

Eine Besonderheit dieses neuen Studienganges ist die Finanzierung durch einen Mix von Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmen der Region. Für künftige Studenten heißt das,  die Privatpersonen sichern die Unabhängigkeit, die Stiftungen die Forschung und die Firmen den Kontakt zur Praxis.

Die Stifter bündeln Ihre Gelder über den sehr aktiven Förderkreis der  Fachhochschule und bilden dort einen Beirat der auch die Mittelverwendung prüft. Übersetzt in normales Deutsch heißt das, sie achten auf die Qualität des Studienganges und machen Ärger, wenn nur Dienst nach Vorschrift gemacht wird.

Inhalte

Die Kernthemen des neuen Studienganges sind Social Media, Online Marketing, E-Commerce Softwaresysteme, Shop Management und E-Commerce Projektmanagement. Dabei legen alle Beteiligten Wert darauf, dass das Studium praxisnah erfolgt und trotzdem Dinge vermittelt werden, die jenseits der tagesaktuellen Technologien und Tools das Rüstzeug für ein langes Arbeitsleben liefern.

Fest ins Curriculum eingeplant sind Vorlesungen der Stifter. Mit von der Partie ist zum Beispiel der Hauptstifter Stephan Schambach, der mit Intershop und Demandware inzwischen zwei E-Commerce Unternehmen gegründet und an die Börse gebracht hat.

Termine

Der neue Studiengang E-Commerce beginnt im Wintersemester 2013. Ab dem 16.05.2013 kann man sich bewerben. Die Bewerbungsfrist endet bereits zwei Monate später am 15.07.2013. Also nicht zu lange warten, sondern offene Fragen jetzt klären und dann die Unterlagen fertig machen.

Übrigens – wegen der guten Erfahrungen im Vorgängerstudiengang. Durch seinen generalistischen Ansatz und seine Praxisrelevanz eignet sich dieser Studiengang auch für Menschen, die schon mal irgendwo anders die Hürden der theoretischen Physik oder anderer hochtheoretischer Konstrukte nicht genommen haben. Auch wer schon mal eine eigene Firma gegründet hat und nun mehr wissen will, ist herzlich willkommen.

Für erfolgreiche Absolventen kann ich schon mal eine Jobgarantie abgeben. Einer der Gründe, warum sich Unternehmen an der Finanzierung und Gestaltung des Studiums beteiligen, ist ja gerade der langfristige und nachhaltige Bedarf an Menschen mit genau diesen Qualifikationen.

Natürlich würden wir uns freuen wenn die Absolventen alle in Jena bleiben würden, Jobs gäbe es auf jeden Fall. Aber mit großer Sicherheit finden sie überall auf der Welt ihren Platz.

Weiterführende Informationen:

Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena allgemein:

www.fh-Jena.de

Ach so, es gibt natürlich eine Facebook Seite:

http://www.facebook.com/eCommerce.Jena

Infos zum Studiengang

http://www.wi-studieren.de/145-0-E-Commerce.html

Pressemeldung auf unserem „Lieblingsregionalnewsportal“ Jenapolis.de

http://www.jenapolis.de/2013/04/stiftungsprofessur-fuer-ernst-abbe-fachhochschule-jena/

 

 

 

 

Über den Autor

Reinhard Hoffmann

Mit einem Lebenslauf, wie er nicht im Buche steht, und der eigenen Erfahrung, nach dem Zweitstudium eine längere Bewerbungsphase durchgestanden zu haben, ist Reinhard nicht der Standard-Personaler. Typische Fragen, Zweifel und Unsicherheiten eines Bewerbers kennt er gut und sieht seine Mission darin, zu berichten, worum es bei der Personalarbeit tatsächlich geht. Uns steht die Tür zum Chefbüro immer offen, mit Rat und Tat unterstützt uns Reinhard nicht nur bei der Bewerbersuche.

Hinterlassen Sie einen Kommentar