Arbeitsrecht

Arbeitsrecht (32): Zwischenprüfung – Die Auflösung

Quelle: Jorma Bork/pixelio.de
Geschrieben von Dana Lipka

Am 28.08.2014 gab es hier auf unserem Blog ein kleines Quiz zum Thema Arbeitsrecht. Heute nun die Auflösung zu den 12 Quizfragen. Habt ihr alles gewusst? :)

Verlosung Arbeitsrecht1. Frage: Muss ein Arbeitsvertrag schriftlich abgeschlossen werden?

Richtige Antwort:  R

Er kann auch mündlich abgeschlossen werden oder durch tatsächliches Handeln der Parteien.  Der Arbeitgeber ist jedoch verpflichtet, die wichtigsten Vertragsbedingungen innerhalb eines Monats  nach Beginn des Arbeitsverhältnisses  schriftlich zu protokollieren und dem Arbeitnehmer auszuhändigen.

2. Frage : Wie hoch ist der gesetzliche Mindesturlaub, der jedem Arbeitnehmer in Deutschland zusteht?

Richtige Antwort: I

24 Werktage! Jeder hat einen Anspruch auf 4 Wochen Urlaub im Jahr, das ergibt einen Mindestanspruch von 24 Werktagen (Mo-Sa). Bei einer geringeren Anzahl von Arbeitstagen pro Woche reduziert sich der Anspruch auf Urlaub entsprechend.

3. Frage: Können Urlaubstage verfallen?

Richtige Antwort: M

Grundsätzlich muss ein Arbeitnehmer seinen Urlaub in dem Jahr nehmen, in dem dieser entstanden ist. Eine Übertragung auf das Folgejahr ist jedoch möglich, wenn dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe dies rechtfertigen. Der Urlaub muss dann in den ersten drei Monaten des neuen Kalenderjahres genommen werden.

4. Frage: kann man sich nicht genommenen Urlaub ausbezahlen lassen?

Richtige Antwort: H

Erholungsurlaub kann grundsätzlich nicht mit EGeld ausgeglichen werden. Eine Ausnahme besteht nur, wenn der Urlaub aufgrund der Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr genommen werden kann.

5.Frage: Wie lange darf eine Probezeit vereinbart werden?

Richtige Antwort: E

Maximal 6 Monate. Solange gilt die verkürzte Kündigungsfrist von 2 Wochen.

6. Frage:  Im Arbeitsvertrag steht, dass es dem Arbeitnehmer verboten ist, in seiner Freizeit gefährliche Sportarten, wie Bungeejumping und Apnoetauchen ausführen. Ist das Rechtens?

Richtige Antwort: B

Eine Einschränkung der Freizeitgestaltung durch den Arbeitgeber durch arbeitsvertragliche Regelung verstößt gegen das Grundrecht der freien Entfaltung der Persönlichkeit und wäre unwirksam. Der Arbeitnehmer verliert jedoch seinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung, wenn er eine Arbeitsunfähigkeit aufgrund der Ausübung einer gefährlichen Sportart selbst verschuldet hat.

7. Frage: Darf der Arbeitgeber die Knöllchen seiner Angestellten bezahlen?

Richtige Antwort: E

Ja, aber die Übernahme von Bußgeldern durch den Arbeitgeber ist steuerpflichtiger Arbeitslohn.

8. Frage: Wann muss eine Krankmeldung des Arbeitnehmers beim Arbeitgeber vorliegen?

Richtige Antwort: A

Bei Dienstbeginn, also spätestens wenn der Arbeitnehmer regulär seinen Arbeitstag beginnen würde.

9. Frage: Wobei handelt es sich um ein im Mutterschutzgesetz geregeltes Beschäftigungsverbot?

Richtige Antwort: N

Sonntagsarbeit und Nachtarbeit nach 20:00 Uhr.

10.Frage: Wie hoch ist die regelmäßige Ruhezeit zwischen zwei Arbeitstagen nach dem Arbeitszeitgesetz, welche von Arbeitnehmern eingehalten werden muss?

Richtige Antwort: T

Zwischen zwei Arbeitstagen müssen mindestens 11 Stunde Ruhepause liegen.

11. Frage: Sind Drogen-  und Alkoholtests bei einer Einstellungsuntersuchung rechtmäßig?

Richtige Antwort: E

Sie sind nur ausnahmsweise zulässig, wenn auch die Frage im Vorstellungsgespräch nach Drogen- und Alkoholkonsum zulässig wäre. Also nur dann wenn die vom Bewerber anstrebte Tätigkeit zwingend voraussetzt, das dieser nicht drogen- oder alkoholabhängig ist. Beispielsweise bei Polizisten und Piloten.

12. Frage: Hat ein Bewerber einen Anspruch auf Ersatz der Vorstellungskosten gegen den potentiellen Arbeitgeber?

Richtige Antwort: R

Ja hat er, wenn er sie von sich aus geltend macht. Der Arbeitgeber kann der Ersatz jedoch vorher ausschließen, indem er in der Einladung zum Vorstellungsgespräch ausdrücklich darauf hinweist, dass Fahrtkosten von ihm nicht übernommen werden.

Wenn ihr die korrekten Antworten gewusst habt, ist das schon die halbe Miete. Jetzt heißt es noch den Buchstabensalat in die richtige Reihenfolge zu bringen. In der richtigen Reihenfolge sollte das Lösungswort ARBEITNEHMER herauskommen:

Quiz3_1

Natürlich haben viele unserer treuen Leser das Lösungswort herausgefunden und uns eine Mail geschickt. Die Verlosung des Bewerbär-Fanpaketes fand und Ausschluss der Öffentlichkeit und ohne jede Gewähr, dafür aber in einen angemessen ernsten Rahmen statt.

Der Gewinner ist: „Trommelwirbel“ – Martin Franke

Gewinner der Verlosung Arbeitsrecht

Wir werden uns in den nächsten Tage zwecks Übersendung des Preises mit dir in Verbindung setzen.

 

Über den Autor

Dana Lipka

Dana zählt zum Urgestein unseres Unternehmens und ist seit 2005 zuständig für alles rund um das Thema Recht bei uns. Als Wirtschaftsjuristin informiert sie auf dem Blog in der Kategorie Arbeitsrecht regelmäßig über Gesetzesgrundlagen, kuriose Rechtsfälle und wissenswerte Neuerungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Ihre Fähigkeiten als Blogautorin stellt Dana auch auf ihrem privaten (Koch)Blog immer wieder gern unter Beweis.

2 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar