Bewerbung & Interview

MfG – mit freundlichen Grüßen

Gestern bin ich wieder genau auf dieses alte Lied der Fantastischen Vier gestoßen und zwar als ich gerade dabei war, eine neue Stellenanzeige zu basteln. Ok, ich gebe zu dieser Gedankensprung ist vielleicht nicht sofort nachvollziehbar. Also der Reihe nach…

Der Songtext der Fantastischen Vier besteht zu ungefähr 90% aus Abkürzungen. Hier nur ein ganz kleiner Auszug:

SED, FDJ und KaDeWe
FAZ, BWL und FDP
EDV, IBM und WWW
HSV, VFB, oleole

Und eben genau daran erinnerte ich mich, als ich eine Stellenanzeige für den Bereich Informatik verfasste. Auch hier sind Jobangebote gelegentlich mit Fachabkürzungen überhäuft – zumindest in meinen Augen. Im Stil der Fanta 4 sind mir spontan diese Zeilen eingefallen:

HTML, CRM und PHP
JSF, ERP und OOD
Typo3, JMX und dann noch C
Apache und Magento sind auch ok

Na wenn das nicht ein One-Hit-Wonder wird.

So, jetzt aber mal ganz im Ernst:

Liebe Jobsuchende und Bewerber, was haltet ihr von solchen Stellenanzeigen, die mit Fachtermini und –technologien in Form von Abkürzungen überhäuft sind? Findet ihr das gut, weil es eine fachliche Kompetenz des potenziellen Arbeitgebers ausstrahlt? Oder schreckt euch das total ab?

Ich selbst bin mir noch absolut unschlüssig, und so wartet meine lückenhafte Stellenanzeige auf Vollendung…

Über den Autor

Gastautor

Um unsere Inhalte etwas abwechslungsreicher zu gestalten, lassen wir gern auch andere Autoren zu Wort kommen. Interesse? Einfach Mail mit Themenvorschlag an: presse@towerconsult.de.

4 Kommentare

  • Ist doch absolut notwendig zu wissen, was verlangt wird. Webentwicklung ist nicht gleich Webentwicklung. Und die Komplexität der einzelnen Sprachen … klar kann ich mich, wenn ich PHP kenn auch in ASP oder was auch immer einarbeiten, aber gerade wenn jemand gesucht wird, der direkt einsteigen soll, dann muss angegeben werden, welche konkreten Systeme,Sprachen,Frameworks benutzt werden! Dass das für alle anderen wahrscheinlich eher grausam ist … absolut verständlich. Aber für mich als Suchenden absolut wichtig um Zeit zu sparen … (okay, es gibt Telefon, E-Mail & Co – ich könnte auch nachfragen. Aber auch hier: Zeitfaktor).

    Sende mein Mitgefühl und ein freundliches „nicht aufgeben ob der technischen Fachtermini“ 🙂

  • Ich finds super wenn in der Anzeige schon konkrete Technologien (und die sind nunmal oft Abkürzungen) genannt werden. Als Techniker ist das für mich ja mitunter ein wesentliches Entscheidungskriterium.

  • Was mich hierbei immer verunsichert ist die Anzahl der Abkürzungen. Bin ich qualifiziert, wenn ich 5 der 10 Techniken beherrsche oder erst ab 7 von 10?
    Das Gegenteil ist aber auch irreführend. Oft stehen nur allgemeine technische Oberbegriffe drin, wie Kenntnisse in Webtechniker Client und Server, das ist auch oft eher irritierend.

    Gruß Tobi

Hinterlassen Sie einen Kommentar