(Neue) Arbeitswelt

Akademisches Ghostwriting

Ghostwriting, Quelle: Unsplash/pixabay.com
Geschrieben von Dr. Roland Franke

Den Begriff Ghostwriter hat nahezu jeder schon einmal in seinem Leben gehört oder gelesen. Verknüpft werden Ghostwriter mit den Büchern der Stars und Sternchen, die kaum die schriftstellerischen Fähigkeiten, noch die Zeit dafür haben dürften, die eigenen Memoiren selbst zu verfassen. Auch Politiker sind dafür bekannt, dass diese ihre Reden von Redenschreibern – eine Art Ghostwriter – verfassen lassen. Auch wenn es so scheint, handelt es sich beim Ghostwriting nicht um eine Erscheinung der Neuzeit. So gibt es das professionelle Ghostwriting schon seit der Antike – höchstwahrscheinlich schon so lange, wie die Menschheit schreibt. Im eigentlichen Sinne bezeichnet der Begriff Ghostwriting das Erstellen eines Textes nach bestimmten Vorgaben oder Wünschen eines Auftraggebers.

Ghostwriting und Bewerbung?

Dass das Ghostwriting und der Bewerbungsprozess gut zusammen passen, zeigt der Gastbeitrag „Lohnt es sich, die eigene Bewerbung vom einem Ghostwriter schreiben zu lassen?“ hier im Blog. Die dort aufgeführten Gründe, eine Bewerbung von einem Ghostwriter schreiben zu lassen, möchten wir hier noch einmal kurz zusammenfassen.

  • Das Verfassen einer Bewerbung liegt einem weder inhaltlich, noch in Bezug auf die Orthografie, Grammatik oder Interpunktion.
  • Es fehlt die Erfahrung im Schreiben einer Bewerbung nach zeitgemäßen Anforderungen.
  • Die komplexe Thematik einer Bewerbung und das Vorbereiten weiterer Bewerbungsunterlagen überfordern den Bewerber oder es ist dafür einfach nicht genügend Zeit vorhanden.

Hier kann das breite Dienstleistungsportfolio von Ghostwritern sein volles Potenzial ausspielen und einen Schub für die eigene Karriere bedeuten.

Ghostwriter – Spezialisten für komplexe und ausgefallene Themenbereiche

Apropos Schub für die eigene Karriere – Ghostwriter unterstützen nicht nur bei der Bewerbung, sondern auch in vielen anderen Bereichen, gerade wenn es sich um das akademische Arbeiten dreht. Hier stehen akademische Ghostwriter angehenden Absolventen beispielsweise bei der Erstellung einer

  • Bachelorarbeit,
  • Masterarbeit,
  • Dissertation,
  • Hausarbeit,
  • Diplomarbeit oder der
  • Habilitation

hilfreich zur Seite.

Dabei decken akademische Ghostwriter die unterschiedlichsten Fachgebiete ab. Das können mitunter auch sehr komplexe, ausgefallene oder spezifische Themenbereiche sein. Aus diesem Grund verfügt eine Agentur für akademisches Ghostwriting in der Regel über eine große Auswahl an fachspezifisch qualifizierten Autoren. Dabei reicht das Dienstleistungsportfolio von theoretischen wissenschaftlichen Ausarbeitungen bis hin zu umfassenden, interdisziplinären und empirischen Studien.

Wer kann vom akademischen Ghostwriting profitieren?

Egal, ob in den Bereichen Wirtschaftswissenschaft, Rechtswissenschaft, Human- und Veterinärmedizin, Naturwissenschaft, Informatik, Geistes- und Sozialwissenschaft, Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft, Sprachwissenschaft, Geschichte, Mathematik oder Statistik – hinter einer Agentur für akademisches Ghostwriting steht in der Regel ein Team aus hochqualifizierten und motivierten Mitarbeitern, die selbst aus Forschung, Lehre, Verwaltung, Politik und Wirtschaft stammen und in der Regel über einen oder sogar mehrere Hochschulabschlüsse verfügen.

Ausarbeitungen von Ghostwritern richtig kennzeichnen!

Gerade in den vergangenen Jahren machten immer wieder hochrangige Politiker durch Plagiatsvorwürfe auf sich aufmerksam. Dabei ist die rechtliche Lage klar und deutlich definiert. Verwenden Sie Ausarbeitungen von Ghostwritern beispielsweise in einer Bachelor- oder Masterarbeit, müssen Sie diese – wie alle Quellen – als Zitat ersichtlich kennzeichnen.

Über den Autor

Akademisches Ghostwriting, Dr. Roland Franke

Dr. Roland Franke

Dr. Roland Franke, Inhaber der Dr. Franke-Consulting bietet seit 1988 akademisches Ghostwriting für Unternehmen, Autoren sowie Privatpersonen an und arbeitet für Kunden der Disziplinen Literatur, Wirtschaft, Politik, Forschung und Verwaltung. Zu Beginn der 90 er Jahre prägte Dr. Franke maßgebend den Begriff des „Akademischen Ghostwritings“, welcher sich auf kompetentes und wissenschaftliches Arbeiten von hochqualifizierten Textern und Akademikern der Dr. Franke-Consulting bezieht.

Über den Autor

Dr. Roland Franke

Hinterlassen Sie einen Kommentar