Bewerbung & Interview

Bewerbungshomepage als Vorteil?

Wir sind ja als Personaler in der IT-Branche unterwegs und haben deshalb viel mit Informatikern zu tun. Und für die bietet es sich manchmal an, sich mit einer eigenen Homepage zu bewerben oder selbst entwickelte Homepages als Referenz in der Bewerbung anzugeben. Oft ist das Design dieser Seiten unterirdisch, aber wenn der Inhalt stimmt, ist das halb so wild. Außer: der kreative Geist bewirbt sich als Designer. Dann sind wir an den Grenzen der Möglichkeiten einer Bewerbung mit eigener Homepage angelangt. Man sollte auf einer solchen Referenz Projekte hinterlegen, die die fachlichen Kompetenzen widerspiegeln und ein wirklicher Vorteil anderen Bewerbern gegenüber sind. Wer sich nicht sicher ist, ob das der Fall ist, der frage bitte befreundete Experten.

Völlig kontraproduktiv ist es nämlich, eine schlecht und unprofessionell gemachte Homepage zu präsentieren und sich damit von vornherein als inkompetent darzustellen. In einem solchen Fall lässt man die „Referenz“ dann besser weg und und konzentriert sich auf die üblichen Bewerbungsunterlagen.

Für Bewerbungshomepages gilt also: Bitte macht Euch diese Mühe nur, wenn Ihr das wirklich könnt. Ansonsten bietet so eine Seite für den Arbeitgeber einfach keinen Mehrwert. Und für den Bewerber auch nicht.

Über den Autor

Gastautor

Um unsere Inhalte etwas abwechslungsreicher zu gestalten, lassen wir gern auch andere Autoren zu Wort kommen. Interesse? Einfach Mail mit Themenvorschlag an: presse@towerconsult.de.

1 Kommentar

  • das Problem an der Sache ist und bleibt aber meiner Meinung nach weiterhin die „gestörte“ Selbstwahrnehmung. Wenn man ewig an seiner Seite bastelt, dann findet man die toll – komme was wolle. Viele Details, an denen Herzblut hängt sind auf den ersten Blick für Außenstehende vielleicht sogar unsichtbar.
    Vielleicht hilft es Freunde und Bekannte nach Meinungen zur Seite zu fragen. Ich tendiere eher dazu so eine Seite schlicht zu halten und die Referenzen in den Vordergrund zu stellen. Zugegebenermaßen ist meine Seite auch mit Javascript Spielereien bedacht worden, weil ich das Teil primär als Spielwiese zum Testen genutzt habe. Heute würde ich es vermutlich auch anders machen 😀

Hinterlassen Sie einen Kommentar