(Neue) Arbeitswelt

Worauf man bei einer Bewerbung im Ausland achten sollte

Reisen, Auslandspraktikum Quelle: edar/pixabay.com
Geschrieben von Gastautor

In unserem heutigen Gastbeitrag erfahrt ihr, was ihr je nach Land und Kultur bei einer Bewerbung im Ausland beachten müsst.

 

Ein Aufenthalt im Ausland ist heutzutage ein Pluspunkt für jeden Lebenslauf. Das kann eine kurze, intensive Sprachreise sein, ein Auslandssemester während des Studiums, ein Praktikum oder Volontariat im Ausland oder aber eine feste Anstellung im Ausland, die über Jahre oder auf unbegrenzte Zeit läuft.

Wer seiner Karriere durch ein Praktikum oder eine Anstellung im Ausland Aufschwung geben will, kommt meist um die Bewerbung in der jeweiligen Landessprache nicht herum. Dabei gilt es, landesspezifische Unterschiede bei Bewerbungen unbedingt zu beachten. Hier ein paar Beispiele.

Bewerbung in England / Bewerbung in den USA

Im Gegensatz zu einer deutschen Bewerbung enthält die Bewerbung hier kein Foto. Grund hierfür ist, dass man vermeiden will, dass Bewerber aufgrund ihres Aussehens bevorzugt oder vernachlässigt werden. Ähnlich verhält es sich mit der Angabe von Alter, Herkunft und Familienstand, die nicht angegeben werden müssen.

Der Lebenslauf selber sollte nicht mehr als zwei Seiten umfassen, sollte aber alle wichtigen Daten und Erfahrungen kurz und prägnant auflisten, da das Bewerbungsschreiben selber kürzer ausfällt als in Deutschland. Anstatt eine Übersicht über bisherige Anstellungen zu geben, sollte hier der Schwerpunkt auf den Gründen liegen, warum man sich für diese bestimmte Stelle bewirbt und was für Eigenschaften man mitbringt, um sich für die Stelle zu qualifizieren.

Bewerbung in China

Neben den Empfehlungen, Referenzen und Zeugnissen, die idealerweise mit Echtheitsnachweis verschickt werden sollten, ist bei einer Bewerbung in China besonders wichtig, dass man auch seine menschlichen Seiten offen legt.

So ist es nicht unüblich, in der Bewerbung auf Hobbys und Interessen einzugehen und Selbsteinschätzungen seines Charakters einzufügen. Während bisherige Berufserfahrungen nicht unwichtig sind und im Lebenslauf auch genauer erklärt werden sollten, hat ein Bewerbungsschreiben in China oft eine individuelle Note, die Personalabteilungen hier schätzen.

Bewerbung in Spanien

In Spanien werden meist nur Bewerbungsschreiben und Lebenslauf verschickt. Im Anschreiben punktet besonders eine Referenz von bisherigen Arbeitgebern. Die Absenderadresse steht hier unten auf der Seite zwischen Grußformel und Unterschrift.

Der Lebenslauf sollte neben allen im deutschen Lebenslauf aufgelisteten Daten und Erfahrungen vor allem auch das Berufsziel beinhalten, das möglichst weit oben platziert werden sollte. Der Ausbildung wird in Spanien weniger Beachtung geschenkt als in Deutschland.

Bewerbung in Frankreich

Der Inhalt des Anschreibens ist dem eines deutschen Bewerbungsschreibens sehr ähnlich. Auf Berufsziel und Gehaltsvorstellung, gewünschte Aufgaben- und Verantwortungsbereiche kann ebenfalls eingegangen werden.

Besonders wichtig ist in Frankreich, dass das Anschreiben zurückhaltend und höflich verfasst wird und die akzeptierten Gruß- und Schlussformeln verwendet werden. Ob das Anschreiben per Hand oder PC erstellt werden soll, sollte vorsichtshalber nachgefragt werden, da in manchen Betrieben auch heute noch Grafologen angestellt sind, die anhand der Schrift des Bewerbers ein Gutachten über Persönlichkeitsmerkmale erstellen.

Wer sich in der Sprache des Landes, in das man sich bewirbt, noch nicht sicher genug fühlt, um wirklich dort arbeiten oder eine aussagekräftige Bewerbung in der Landessprache verfassen zu können, sollte einen Sprachurlaub in Erwägung ziehen. Hier hat man den Vorteil, dass man neben dem Sprachunterricht auch Zeit hat, das gelernte vor Ort anzuwenden und gleichzeitig die Kultur und Lebensweise des Landes kennen zu lernen.

Während die Englischkenntnisse der meisten Hochschulabsolventen heute ausreichend sind, treten in Zweit- oder Drittsprachen wie Französisch, Spanisch oder gar Chinesisch oft Probleme auf. Gerade in diesen Fällen sind Sprachreisen eine ideale Vorbereitung für die Auswanderung oder den Auslandsaufenthalt. Entsprechende Angebote wie Spanisch-Sprachreisen mit ESL, aber auch Sprachreisen in andere Länder wie China, Russland oder Indien können dem Einstieg in die Arbeitswelt vor Ort helfen.

 

Einen interessanten Erfahrungsbericht über die Bewerbung im Ausland und eine neue Studie über IT Fachkräftemangel im Ausland findet ihr nach den Klicks auf die Artikel.

Über den Autor

Gastautor

Um unsere Inhalte etwas abwechslungsreicher zu gestalten, lassen wir gern auch andere Autoren zu Wort kommen. Interesse? Einfach Mail mit Themenvorschlag an: presse@towerconsult.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar