Bewerbung & Interview

Lebenslauf Design

Lebenslauf Design, Quelle: geralt/pixabay.com
Geschrieben von Gastautor

Die kreative Eintrittskarte zum nächsten Job

Formatvorgaben und Mustervorlagen waren gestern. Individuelles Lebenslauf Design ist heute. Kreativität und Individualität sind im Bewerbungsprozess verstärkt von Bedeutung. Persönlichkeit spiegelt sich dabei nicht mehr nur in inhaltlichen Fakten, sondern auch in deren Selektion, Anordnung und Formulierung. Neben den textlichen Elementen des Lebenslaufs aber hat ganz besonders das Design an Wichtigkeit gewonnen.

Das Design des Lebenslaufs vermittelt weitere, entscheidende Informationen über den Bewerber und grenzt ihn vor allem von anderen Mitstreitern ab, indem es die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich zieht. Innerhalb weniger Augenblicke kann ein Design überzeugen und zur Eintrittskarte zum Bewerbungsgespräch werden.

Für die verschiedenen Abschnitte des Lebenslaufs eignen sich ganz unterschiedliche Gestaltungsmittel. Je nach Wahl der gestalterischen Designelemente, kann dem Lebenslauf so eine Vielzahl an weiteren Aussagen und Merkmalen hinzugefügt werden. Mit einer gelungenen Symbiose aus Inhalt und Design lassen sich das eigene Können sowie der persönliche Stil, Werte und Ansichten visuell ansprechend präsentieren und transportieren.

Bausteine des Lebenslaufs und ihr Design

1. Einleitung:

  • Überschrift
  • Persönliche Informationen und Kontaktdaten
  • Foto
  • Kurzprofil

Grundsätzlich gilt, dass erst, nachdem alle inhaltlichen Entscheidungen getroffen wurden, das Design in Angriff genommen werden sollte. Überlege genau, wo du Schwerpunkte setzen willst und entscheide dich für eine Gliederung, die diese widerspiegelt. Zwischenüberschriften, Absätze, Einzüge und Raster tragen zu einer übersichtlichen Struktur bei. Wähle ein Format, das den Inhalt unterstreicht. Wer auffallen möchte, entscheidet sich für ein weniger gängiges Format. Quadratische Formen oder auch faltbare Flyer fallen auf.

Allen Abschnitten des Lebenslaufs gemein, ist die Wahl einer zu dir und dem Inhalt passenden Typografie. Die Schriftart steht in Wechselbeziehung zu allen anderen Designelementen und sollte daher mit Bedacht gewählt werden. Überlege genau, welche weiteren Gestaltungsmittel du einsetzen willst und schaffe eine für das Auge des Betrachters harmonische Balance. Typografie ist ein einfaches, aber wirksames Mittel, um ausgewählte Passagen hervorzuheben, zu gliedern und ganz besonders, um deinem Lebenslauf einen persönlichen Stil zu verleihen, auch immer in Anbetracht der Branche, in der du dich bewirbst. Einige Schriften wirken sehr technisch, andere weich und feminin. Kombiniere verschiedene Schriftarten und experimentiere mit Schriftgrößen und -schnitten.

Lebenslauf Design, Quelle: Design-von-DrEEjc7

Design von DrEEjc7

Deine Kontaktdaten eignen sich, grafische Raffinesse in den Lebenslauf zu bringen. So können hier allseits verständliche Icons (Social Media, Telefon, E-Mail etc.) für visuellen Pepp sorgen. Icons sparen Platz und funktionieren in ihrer Symbolfunktion unmissverständlich. Bereits hier können die ersten Verlinkungen in das digitale Design eingebaut werden. Verknüpfe deine vorzeigbaren Social Media Profile, deinen Blog oder Webseite und füge deinem Lebenslauf somit eine weitere optionale Informationsebene hinzu, ohne den inhaltlichen Rahmen zu sprengen.

Abbildungen schaffen ein Gegengewicht zum Text und machen diesen interessanter für’s Auge. Platziere dein Bewerbungsbild doch mal an einer außergewöhnlichen Position. Neben einem Foto eignen sich auch Illustrationen, Grafiken, geometrische Formen (horizontale und vertikale Linien, Kreise oder Rechtecke) oder Tabellen und Diagramme. Das gilt vor allem für den Hauptteil des Lebenslaufs.

2. Hauptteil:

  • Berufliche Erfahrungen
  • Schulische und berufliche Ausbildung/Studium
  • Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Interessen und Hobbys

Design-von-EvaN-für-LaurenChow

Design von Eva.N für LaurenChow

Ganz besonders im faktenlastigen Hauptteil vermag Design dazu beitragen, die Inhalte attraktiver und schneller konsumierbar zu präsentieren. Ein Sterne- oder Punkte-Bewertungssystem kann beispielsweise kompakte Informationen übersichtlich und auf einen Blick vermitteln. Dies eignet sich besonders gut für einen Überblick über deine Kenntnisse und Fähigkeiten.

Ein Zeitstrahl als weiteres grafisches Element stellt die zeitlichen Stationen deiner beruflichen Karriere anschaulich dar und erhöht das Lesevergnügen.

Design-von-AhmedYehiaKadry

Design von AhmedYehiaKadry

Farben sind wohl das am einfachsten einzusetzende Gestaltungsmittel und dabei unheimlich einflussreich. Farben stehen für Werte und Empfindungen. Sie haben zudem eine psychologische Wirkung und lösen in kulturellem Kontext bestimmte Emotionen und Assoziationen aus. Nutze dieses Potenzial. Finde die Farbe, die am besten zu dir passt und setze Akzente.

Achte auch im Hauptteil auf klare Strukturen und eine übersichtliche Gliederung.

3. Schluss:

  • Ort und Datum
  • Unterschrift

Füge dem Lebenslauf deine persönliche Unterschrift hinzu. Die eigene Schrift sagt viel über den Bewerber aus. Achte auf Farbe, Position und Größe. Linksbündig ist der klassische Weg, jedoch nicht immer der beste. Triff auch hier deine individuelle Entscheidung immer im Hinblick auf dein Gesamtdesign.

Nicht nur das Design trägt zur Leichtigkeit der Bewerbung bei, sondern auch eine Postfach verträgliche Dateigröße in guter Qualität und ohne lange Ladezeiten. Füge alle Teile zu einem Gesamtkunstwerk zusammen und verschicke sie als einen Anhang.

Für jede Bewerbung gilt, dass ein Top-Design einen Mangel an Fähigkeiten, Erfahrungen oder Inhalten nicht kompensieren wird. Wer jedoch mit passendem Wissen überzeugen kann, sollte sich die Wirkung von starkem Design nicht entgehen lassen. Ein Lebenslauf in kreativem Design sticht aus der Masse heraus und erhöht die Chancen auf den Job.

Über den Autor

Monique Zander | 99designs I Brand Content Managerin

Monique kreiert im Berliner 99designs Büro aktuelle und spannende Inhalte auf allen Kanälen. Kreatives Schreiben ist ihre Leidenschaft, Kommunikation ihre Mission. Ihr Augenmerk legt sie dabei auf Design und Branding sowie Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation

Weitere Informationen zum Thema Lebenslauf, etwa über die Strukturen eines erfolgreichen Lebenslaufs an sich, die korrekte Angabe der Elternzeit im Lebenslauf, die Vermeidung von häufigen Fehlern im Lebenslauf oder die Frage, ob die Unterschrift im Lebenslauf unbedingt zwingend ist, findet ihr nach den Klicks auf die Links.

Über den Autor

Gastautor

Um unsere Inhalte etwas abwechslungsreicher zu gestalten, lassen wir gern auch andere Autoren zu Wort kommen. Interesse? Einfach Mail mit Themenvorschlag an: presse@towerconsult.de.

1 Kommentar

  • Hallo Monique,
    aufgrund deines Berufsschwerpunktes ist dieser Artikel von dir nachvollziehbar.
    In der Realität des Bewerbungsprozess kommt es auf die jeweilige Position an, auf die man sich bewirbt. Speziell für Führungs-Positionen in der Industrie oder im Vertrieb, ist zu viel Design nicht erwünscht – hier zählen harte Fakten, Networking und Referenzen.
    Gruß Günther

Hinterlassen Sie einen Kommentar