Bewerbung & Interview

Bewerbungsvorlagen – nützliche Hilfsmittel zur Gestaltung der Bewerbung

Bewerbungsvorlagen_Farbenmatsch
Geschrieben von Susan

Nach einem Jahr bei der TowerConsult und dem Sichten unzähliger Bewerbungen ist mir aufgefallen, dass es vielen Bewerbern schwerfällt eine Bewerbung ansprechend zu gestalten. Zu kleine Schrift, die Verwendung unterschiedlicher Schriftarten und -farben, Lebensläufe die so voll gepackt oder auseinander gerissen sind, dass die wichtigen Informationen untergehen und nicht gleich ersichtlich sind. Daher möchte ich dir in diesem Beitrag nützliche Hilfsmittel bei der Erstellung von deiner Bewerbung vorstellen: die Verwendung von Bewerbungsvorlagen.

Beim Essen heißt es: Das Auge isst mit. Dies gilt auch für Bewerbungen. Das Layout deiner Bewerbung hat Einfluss (wenn auch für den Personaler unterbewusst) darauf, wie deine Bewerbung empfunden und eingeschätzt wird.

Bewerbungsmuster versus Bewerbungsvorlagen

Wir vom Bewerberblog haben uns bereits zu der Verwendung von Bewerbungsmustern geäußert. Unter einem Muster verstehen wir die Verwendung von inhaltlichen Vorlagen. Auch vier Jahre später sind wir immer noch der Meinung, dass du von der Nutzung von einem Muster für deine Bewerbung und damit der Verwendung von Bewerbungsfloskeln absehen solltest.

Unter Vorlagen oder auch sogenannten „Templates“ für Bewerbungen verstehen wir Schablonen für das Design und das Layout. Sie helfen dir eine geeignete Struktur für deine Bewerbung zu finden und Formatierungsfehler zu vermeiden.

Nicht jeder hat ein Auge für Design. Und nicht jeder weiß seine Design-Ideen umzusetzen. Davon solltest du dich nicht ausbremsen lassen! Eine Google Anfrage reicht: „Bewerbungsvorlagen“ und schon werden dir unzählige Plattformen vorgeschlagen, welche dir Bewerbungsvorlagen sogar zum größten Teil kostenlos zur Verfügung stellen.

Vorlagen für deine Bewerbung – Deckblatt, Anschreiben und Lebenslauf in einem Stil

Ich habe mir drei Online-Anbieter für Bewerbungsvorlagen ausgewählt und getestet. Im Folgenden möchte ich dir diese hinsichtlich Handhabung, Umfang und zur Verfügung gestellter Formate kurz vorstellen.

Der Online-Editor von Xing

Eine kurze Einführungstour dieses Online-Editors erklärt dir, wie du in wenigen Schritten deine Bewerbung erstellen kannst. Wenn du bereits ein Xing-Profil hast, kannst du sogar die darin hinterlegten Daten importieren und deine Bewerbung direkt damit füttern. Der Editor ist sehr übersichtlich aufgebaut und lässt sich intuitiv nutzen. Eine Vorlage beinhaltet das Anschreiben und den Lebenslauf.

Du kannst zwischen neun Vorlagen wählen und dich ebenfalls für verschiedene Farbvarianten entscheiden. Möchtest du dich über generelle Tipps zur Bewerbung informieren, steht dir ein kleiner Ratgeber zur Verfügung. Nützlich finde ich, dass du Anhänge hinzufügen kannst (Arbeitszeugnisse, Referenzen, Abschlusszeugnisse etc.). Sobald du deine Bewerbung fertig gestellt hast, kannst du diese im PDF-Format herunterladen. Damit du deine Bewerbung erhältst, musst du dich mit deinem Xing Profil anmelden oder dich für eine kostenlose Mitgliedschaft registrieren.

 

Vorlagen zur Offline-Bearbeitung

Auf dieser Seite findest du über 60 Vorlagen für deinen Lebenslauf und Vorlagen für dein Deckblatt. Jedoch sind die Vorlagen nicht gekoppelt, sodass du bei der Auswahl darauf achten solltest, dass der Stil der gleiche ist. Vorlagen für ein Anschreiben gibt es nicht, allerdings lässt sich basierend auf der Lebenslauf Vorlage mit wenig Aufwand ein Anschreiben im gleichen Stil entwerfen.

Es wird zwischen Premium Vorlagen und kostenlosen Vorlagen unterschieden. Die Vorlagen stehen in den Formaten .doc und .docx zur Verfügung und können damit in allen gängigen Schreibprogrammen (MS Word, OpenOffice) geöffnet und entsprechend offline editiert werden. Die Handhabung ist simpel: du entscheidest dich für das Layout deiner Wahl und lässt dir die Vorlage zum Herunterladen an deine E-Mail Adresse schicken.

Ein Online-Editor

Nachdem du dich registriert hast, kannst du direkt loslegen. Zur Auswahl stehen bei diesem Online-Editor wieder viele verschiedene kostenlose Vorlagen, welche ebenfalls in unterschiedlichen Farbvarianten zur Verfügung gestellt werden. Deinem Lebenslauf kannst du im ausgewählten Stil ein Deckblatt und ein Anschreiben hinzufügen. Der Inhalt lässt sich über den Editor sehr leicht anpassen und entsprechend erweitern. Um deine Bewerbungsunterlagen zu komplettieren, kannst du deine Anlagen hochladen.

Hast du deine Bewerbung fertig, kannst du diese als Komplettpaket im PDF-Format herunterladen. Solltest du etwas vergessen haben, wirst du vom Editor darauf aufmerksam gemacht und kannst Ergänzungen vornehmen. Beachten solltest du, dass in dem heruntergeladenen PDF-Dokument ein Wasserzeichen enthalten ist, welches einen Hinweis darauf gibt, dass du die Bewerbung mit Lebenslauf.de erstellt hast. Bei einer Premium Mitgliedschaft kannst du das Wasserzeichen entfernen.

Fazit:

Vorlagen für Bewerbungen sind beispielhaft befüllt. Dies ist vor allem dann sehr hilfreich, wenn du dir unsicher bist, welche Informationen in eine Bewerbung gehören.

Bewerbungsvorlagen können dir bei der Gestaltung deiner Bewerbung helfen. Du sparst Zeit und Nerven und kannst somit Fehler in deiner Bewerbung vermeiden (Formatierungsfehler, Fehler inhaltlicher Natur).

Bedenke jedoch, dass eine Bewerbung dich und deine Fähigkeiten widerspiegeln sollte. Wenn du in Bereichen wie Webdesign, Grafik, Marketing etc. unterwegs bist, bzw. dich auf eine kreative Stelle bewirbst, empfehlen wir ganz klar deinen eigenen Stil zu finden und diesen auch innerhalb deiner Bewerbung umzusetzen.

Über den Autor

Susan