Bewerbung & Interview

Wie formuliere ich mein Anschreiben? – Klappe, die Zweite!

Das Anschreiben ist das eigentliche Herzstück der Bewerbung, in dem man sich persönlich vorstellt und mit welchem man dem eigenen Lebenslauf auch tatsächliches Leben einhaucht. Erworbene Qualifikationen sind in Listenform ganz übersichtlich erfassen, aber wer ist der Mensch hinter den Zeugnissen? Genau darüber erlaubt ein Anschreiben Einblick und genau deshalb wiegen Fehler im Anschreiben meist auch schwer.

Dass man sein Studium erfolgreich absolviert hat, geht eindeutig aus dem Zeugnis hervor. Was nicht daraus hervor geht, ist, wo man Schwerpunkte gesetzt hat und warum. Passt man auf ein Stellenangebot gerade deshalb bestens, weil man sich im Studium oder Praktikum darauf spezialisiert hat, dann sollte man ausführlicher im Anschreiben darauf eingehen. Die eigene Kompetenzen verblassen sonst hinter einem farblosen und wenig aussagekräftigen Zeugnis und dem Lebenslauf.

Ebenso sollte man die Motivation darlegen, warum genau man einen Beruf erlernt hat oder eine Fachrichtung studiert hat. In der Regel brütet man vorher über einer solchen Entscheidung und entschließt sich zielgerichtet für eine berufliche Laufbahn. Schwieriger ist es da für Quereinsteiger, die sich umorientieren wollen. Da muss man hinter seiner Fehlentscheidung stehen und kann damit gute Gründe für einen Jobwechsel bieten. Die erlernten Qualifikationen und Kompetenzen, die in den Zeugnissen zu ersehen sind, haben dann jedoch oft nur indirekt oder marginal etwas mit dem angestrebten Job zu tun. Doch gerade hier hilft eine gute Argumentation im Anschreiben, um trotzdem oder gerade deswegen von sich zu überzeugen. Keine Ausbildung ist umsonst und Kulturtechniken wie „selbstständiges Erarbeiten fremder Themen“ usw. sind in jedem Job gern gesehen und sollten nicht unerwähnt bleiben.

Über den Autor

Gastautor

Um unsere Inhalte etwas abwechslungsreicher zu gestalten, lassen wir gern auch andere Autoren zu Wort kommen. Interesse? Einfach Mail mit Themenvorschlag an: presse@towerconsult.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar