Bewerbung & Interview

Das perfekte Outfit fürs Vorstellungsgespräch

Outfit, Bewerbungsoutfit, Quelle: maxwellscottbags.deQuelle: maxwellscottbags.de
Geschrieben von Gastautor

Ab und an „gönnen“ wir uns an dieser Stelle einen Ausflug in die Modewelt. Im heutigen Gastartikel steht das Outfit fürs Bewerbungsgespräch im Fokus. Das englische Familienunternehmen Maxwell Scott Bags, welches sich auf zeitlose Lederaccessoires spezialisiert, gibt heute Tipps für die Auswahl des richtigen Bewerbungsoutfits. Am Artikelende winkt außerdem eine Verlosung…

Ihr habt es geschafft! Eure Bewerbungsunterlagen haben die Personalabteilung beeindruckt und ihr seid zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen worden. Ihr seid schon einen ganzen Schritt näher an eurem Traumjob, wäre da nur nicht die große Frage: Was ziehe ich an?

Ganz selbstverständlich zerbricht sich fast jeder Bewerber über die Frage der Kleiderwahl für das persönliche Gespräch den Kopf. Schließlich möchte man ja einen guten ersten (optischen) Eindruck hinterlassen und den zukünftigen Chef auch persönlich beeindrucken.

Mit einigen Faustregeln für das Outfit beim Vorstellungsgespräch könnt ihr euch perfekt gekleidet und selbstbewusst vorstellen.

Grundsätzlich solltet ihr drei Punkte beachten bevor ihr euer Outfit auswählt:

  1. Arbeitsumfeld
  2. Euren Körperbau und Typ und
  3. euren persönlichen Stil

Outfit auf das Arbeitsumfeld abstimmen

Bevor ihr zum Vorstellungsgespräch geht, solltet ihr euch über das zukünftige Arbeitsumfeld informieren, denn es bestimmt den Stil eurer Garderobe. Einige sehr formale Berufsfelder haben eine sehr strikte und klassische Kleiderordnung. Rechtsanwaltskanzleien, Wirtschaftsunternehmen und Banken haben zum Beispiel einen sehr formalen Dresscode.

Am Besten wählen Bewerber für diese Berufsfelder einen klassischen Anzug oder ein klassisches Kostüm in gedeckten Farben. Es muss jedoch nicht der klassische schwarze Anzug sein. Anthrazitfarbene Anzüge sind gerade im Trend und sehen sehr elegant und professionell aus. Mit dem Hemd, Krawatte und Bluse dürfen dann dezente Farbhighlights gesetzt werden.

Bei Vorstellungsgesprächen in der kreativen Branche oder kleinen Büros ist der Dresscode oftmals nicht so streng und formal. Was die Auswahl aber oftmals alles andere als einfacher macht. Generell empfiehlt sich, den sogenannten „Business Casual“ Stil zu wählen. Für Herren bedeutet das, dass die Krawatte zuhause gelassen werden darf und das Sakko nicht geschlossen werden muss. Im kreativen Umfeld sind sogar feine, dunkle Jeans kombiniert mit einem Hemd und einem Jackett eine gute Wahl.

728x90

Damen haben wieder etwas mehr Auswahl. Eine Rock-Blusenkombination mit einem Blazer oder einer edlen Strickjacke ist möglich. Eine Anzugshose oder schmale und elegante Chinohose mit Bluse oder feinem Blusentop und Blazer ist eine weitere Möglichkeit. Damen sollten in keinem Fall zu viel Haut zeigen und immer „angezogen“ und professionell aussehen. Accessoires sollten sorgfältig ausgewählt und dezent, die Schuhe auf keinen Fall zu hoch sein. High-Heels, Mini-Rock und Spaghettiträgertops sind ein absolutes No-Go!

Egal in welchem Arbeitsumfeld und in welcher Position, Bewerber sollten immer darauf achten, dass die Kleidung gepflegt und gebügelt aussieht. Zudem sollte auf die Qualität von Accessoires, wie Gürteln, Schuhen und Aktentasche/Businesstasche wert gelegt werden. Das macht einen guten Eindruck, beweist Auge fürs Detail und wertet das gesamte Outfit auf.

Körperbau und Typ

Euer Outfit sollte zu eurem Körperbau und Typ passen. Anstelle euch verzweifelt in die neusten Businessmodetrends zu zwängen, solltet ihr versuchen, eure Vorzüge zu unterstreichen. Achtet darauf, dass euch Schnitt und Farbe eures Businessoutfits schmeicheln.

Bei Damen sollte das Outfit die Silhouette umspielen. Bleistiftröcke können zum Beispiel eine wunderschön definiertere Taille zaubern und bestimmte Blusenkragen und ¾ Ärmel können optisch strecken. Weiche und fließende Stoffe, wie z.B. Seide, Leinen und Baumwolle fallen figurumspielend und sind vor allem im Sommer angenehm zu tragen, da man an heißen Tagen in natürlichen Stoffen weniger schwitzt. Die Kleidung sollte Struktur haben aber auf keinen Fall zu locker oder zu eng sitzen. Eng anliegende, besonders weibliche und sexy Kleidung ist tabu!

Für Herren gilt wie für Damen: Gut sitzende, strukturierte Outfits sind das A und O. Sehr große und schlanke Herren wirken weniger schlaksig in Slimline Hemden und Anzügen mit kleinen Details, wie z.B. Manschetten oder Taschen, die die Optik brechen und die Proportionen optimal erscheinen lassen. Kleinere Herren erscheinen ebenfalls in schmaler, aber fließender Kleidung größer. Während fülligere Männer auf weitere Schnitte achten sollten.

Bei allen Businessoutfits sollte auf die Länge des Saums, der Hosenbeine und Ärmel geachtet werden. Diese sollten weder zu lang noch zu kurz sein, sonst wirkt ihr optisch gedrückt oder zu lang.

Persönlicher Stil

Bei einem Vorstellungsgespräch solltet ihr euch und eure Stärken präsentieren. Dazu müsst ihr euch wohl in eurer Haut fühlen und euch selbstbewusst geben. Daher ist es wichtig, dass ihr euch trotz klassischem Businesslook authentisch präsentiert und euren persönlichen Stil durchscheinen lasst. Denn dieser repräsentiert einen Teil eurer Persönlichkeit. Daher sind kleine Details, wie z.B. ein ausgefallener Blusenschnitt, ein doppelter Kragen oder ein auffälligeres Brillengestell durchaus okay. Nur Mut!

Und nun gibt’s noch was zu gewinnen!

small-goods-felice (1)tanMaxwell Scott Bags verlost ein Stiftetui für uns. Ihr wollt das schöne Etui Felice gewinnen? Dann sendet uns bis 16. Juni 2015 eine Mail mit dem Betreff „Businessoutfit“, eurem Namen, Mail- und Postadresse an presse@towerconsult.de. Unter allen Einsendungen ziehen wir morgen in einer Woche den Gewinner. Viel Glück! Es gelten unsere Allgemeinen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele!

Gewinnspiel Businessoutfit

Unser „Lostopf“

Gewonnen hat: Andreas B. aus Ravensburg

Herzlichen Glückwunsch!

Über den Autor

Gastautor

Um unsere Inhalte etwas abwechslungsreicher zu gestalten, lassen wir gern auch andere Autoren zu Wort kommen. Interesse? Einfach Mail mit Themenvorschlag an: presse@towerconsult.de.

1 Kommentar

  • Danke für diesen Artikel! Ist manchmal schon verwunderlich wie manche Auftauchen. Jedoch ist mir dies lieber als ein verklemmter Anzugträger der etwas vorspielt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar