(Neue) Arbeitswelt

Unangenehme Aufgaben auf Arbeit

Den perfekten Job gibt es nicht. Egal wie viel Spaß Arbeit auch macht, es werden immer wieder Aufgaben auf dem Schreibtisch landen, die schlicht und ergreifend unangenehm sind.

Da gibt es zum einen Aufgaben, die einfach langweilig sind und sich ewig in die Länge ziehen. Abheften, Dokumente sortieren oder auch Stellenbörsen aktualisieren. Aber das ist, wenn Ihr mich fragt eher das geringere Übel.

Schlimmer sind eher die To-Dos vor denen man mehr oder weniger Angst hat. Natürlich besteht (meistens) nicht wirklich eine Gefahr für Leib und Seele, aber manche bevorstehenden Aufgaben treiben einem doch schon mal die Schweißperlen auf die Stirn.

Ob es nun ein Anruf bei einem unangenehmen Kunden ist, ein öffentlicher Vortrag oder ein Termin mit dem Chef   – jeder hat so seine Lieblinge unter den unangenehmen Aufgaben.

Gerade für Berufseinsteiger hält der Arbeitsalltag häufig Situationen parat, die nicht in die Top 10 der Lieblingsbeschäftigungen gehören. Das liegt einfach an der Tatsache, dass gerade Frischlinge mit vielen Bereichen und Aufgaben zum ersten Mal in Kontakt kommen. Und die Angst vor dem Unbekannten steckt ja bekanntlich jedem in den Knochen.

Aber weil liegen lassen, weglaufen oder den Kopf in Sand stecken keine Optionen darstellen, muss man früher oder später lernen, auch mit solchen Aufgaben umzugehen. Es muss nun mal erledigt werden, was erledigt werden muss. Augen zu und durch. So verlockend es auch sein mag, unangenehme Aufgaben sollte man eher nicht auf die lange Bank schieben sondern am besten gleich erledigen.

Oft entpuppt sich die Aufgabe am Ende als gar nicht so schlimm und das angenehme Gefühl sich überwunden zu haben ist auch nicht zu vernachlässigen. Nicht zuletzt ist es einfach eine Übungssache, bis man lernt, dass es keinen Grund gibt Angst zu haben. Also nicht aufgeben – es wird Euch schon keiner den Kopf abbeißen.

Über den Autor

Gastautor

Um unsere Inhalte etwas abwechslungsreicher zu gestalten, lassen wir gern auch andere Autoren zu Wort kommen. Interesse? Einfach Mail mit Themenvorschlag an: presse@towerconsult.de.

1 Kommentar

  • Oh ja, das kann ich nur bestätigen! Hatte gerade mal wieder so eine Aufgabe vor mir: Eventplanung mit fachlichen Einlagen planen – am Ende war´s dann doch ganz einfach. Das was halt bei solchen Aufgaben schwerfällt, ist das Hinsehen und darauf Konzentrieren, der Rest ist oft gar nicht so schwierig…

Hinterlassen Sie einen Kommentar